AdresslisteKontaktSuche
Lützelflüh

Kirchgemeindeversammlung Lützelflüh

Der Erwerb einer Parzelle, welche dem Kanton Bern gehört sowie der Voranschlag 2018 waren die wesentlichen Traktanden der Kirchgemeindeversammlung, welche am Sonntag, 19. November 2017 stattfand.

Zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung, welche am Sonntag, 19. November 2017 nach dem Vormittagsgottesdienst stattfand, konnte die Präsidentin Bea Schütz 37 Personen begrüssen.

Der Kanton Bern verfügt im Bereich Rainbergliweg, Lützelflüh, noch über eine Landparzelle (1'856 m2), welche dieser der Kirchgemeinde zum Preis von Fr. 60.--/pro m2 zum Kauf anbietet. Das ganze Grundstück Kirche, Gotthelfzentrum, Pfrundscheune, Waschhaus, Spycher und neues Pfarrhaus bilden eine selten intakte Einheit. Die künftig grosszügige Landfläche um all die Gebäude ist ein Bestandteil dieser Einheit. Das Land soll nach wie vor landwirtschaftlich genutzt werden. Der Erwerb ist eine Investition in die Zukunft. Die Versammlung stimmte dem Geschäft ohne Gegenstimme zu und folgte damit dem Antrag des Kirchgemeinderates.

Ebenso stimmte die Versammlung dem Voranschlag 2018 zu, welcher bei einem Ertrag von Fr. 677'900.—und einem Aufwand von Fr. 698'300.- einen Aufwandüberschuss von Fr. 20'400.—vorsieht. Kirchgemeinderat Daniel Senn, Ressort Finanzen, stellte das Budget in den wesentlichen Punkten vor. Ein Teil des Kirchendaches soll für Fr. 23'000.—saniert und die Heizung der Kirche für                   Fr. 80'000.—ersetzt werden.

Bea Schütz stellte das neue Leitbild der Kirchgemeinde mit dem Titel «Gott und die Menschen- darum geht es uns» vor. Das Leitbild lag bereits der November reformiert. Ausgabe bei und liegt ebenso in den kirchlichen Liegenschaften zum Mitnehmen auf.

Die langjährige Katechetin Christine Blaser wird per Juli 2018 in den Ruhestand gehen. Zurzeit läuft das Auswahlverfahren für deren Nachfolge.


 


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn